:: Institut für Transformative Mediation :: Konflikt- und Krisenintervention ::
Beratung Coaching Supervision Mediation/Ausbildung

 Streitvermittler-Workshop in Magdeburg 

Transformative Intervention:

Grundlagen und Praxis

 

Prof. Joseph Folger

und Christian Hartwig 

The Institute for the Study of Conflict Transformation & Temple University www.transformativemediation.org

 

 


Workshopsreihe:

Angeboten wird ein dreitägiger Workshop, der auch an einzelnen Tagen besucht werden kann. Die Inhalte sind aufeinander abgestimmt. Der Workshop richtet sich an Interessenten der Transformativen Mediation (TM) und Methodik der Konflikttransformation, die sich mit den Grundlagen und der praktischen Anwendung des Modells beschäftigen wollen. Eine Teilnahme am Workshop ist unabhängig von der Vorbildung zum Thema Mediation. 

 

Inhalt: 

Die einzelnen Workshops finden in englischer und deutscher Sprache statt. Es werden simultane Übersetzungen ins Deutsche angeboten. In den praktischen Übungen können Sie in Ihrer bevorzugten Sprache sprechen.

Durch Vorträge, Diskussionen, Demonstrationen und Übungen werden die Grundlagen und Prinzipien der transformativen Interventionspraxis erörtert und weitergehende Erkenntnisse für den persönlichen Anwendungsbereich vermittelt. Dabei werden die Ziele und Wirkungsweise des Transformativen Ansatzes zur Konfliktintervention beleuchtet. Zudem wird die Möglichkeit geboten, durch ganz praktische Übungen die eigenen Konfliktfähigkeiten zu erweitern und zu erfahren, wie Sie schwierige Gespräche effektiver gestalten können. Es verspricht also spannend zu werden. 

Hinweise auf den Inhalt der einzelnen Workshops finden Sie unter den Terminen der jeweiligen Tage.

 

Termine und Inhalte:

vom 01. bis 03. November 2017  (Mi -Fr.)

Mittwoch, den 01.10.2017 von 10.00 - 17.00 Uhr

Tag 1 - Grundlagen der transformativen Interventionspraxis. An diesem Tag werden in anschaulicher Weise die Grundlagen, Prinzipien und Anwendungsbereiche erörtert und in praktischen Übungen verständlich gemacht.

 

Donnerstag, den 02.11.2017 von 10.00 - 17.00 Uhr

Tag 2 - Transformative Interventionen und Fertigkeiten. Für die praktische Anwendung von Mediation, Coaching und anderen Formen zur Unterstützung von klienentenzentrierten Entscheidungs- und Klärungsprozessen wird in Erläuterungen, Demonstrationen und Übungen eine effektive Herangehensweise vermittelt. 


Freitag, den 03.11.2017 von 10.00- 17.00 Uhr

Tag 3 - Effektiver Umgang mit eigenen Konflikten. Auf der Grundlage der Theorie und Praxis der Transformativen Mediation werden Stategien aufgezeigt, um den Teufelskreis der destruktiven Kommunikation in Konflikten umzukehren und produktivere bzw. konstruktivere Interaktionen zu ermöglichen. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Sie mit größerer Selbstwirksamkeit Gespräche führen und dabei sich selbst und den anderen im Blink halten, anstatt in einer Art und Weise zu reagieren, die Konflikte in die Krise führt. Nicht zu letzt können Sie so wertvolle Erkenntnisse für die Arbeit mit anderen Menschen ableiten (in Mediation, Coaching, Beratung, Führung).

 

Seminarort:

Das Seminar findet in geeigneten Seminarräumen in Dom von Magdeburg statt. Die Adresse ist Am Dom 1, 39104 Magdeburg. Für die Übernachtung ist das Motel-One auf dem Domplatz (gleich um die Ecke) empfehlenswert.

 

Teilnehmerzahl:

Aufgrund des Workshopcharakters der Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

 

Investition:

Eine Teilnahme an einzelnen Tagen ist möglich. 

Ein Tag 170 € 

Zwei Tage 285 € 

Drei Tage 380 € 

Unterrichtsmaterialen, Teilnahmebestätigung sowie Kaffee und Tee sind im Preis inbegriffen. 

 

Anmeldung: 

Für die Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und schicken es per E-Mail an kontakt@transformative-mediation.de. Sie erhalten von uns eine Rechnung. Sobald der Teilnehmerbeitrag verbucht ist, ist die Anmeldung zum Seminar verbindlich. Es gelten folgende Teilnahmebedingungen

 

                   Sichern Sie sich jetzt hier ein Platz.  

 

 

Allgemeines zur Transformativen Mediation:

Das transformative Modell der Mediation wurde erstmals von Prof. Robert A. Baruch Bush und Prof. Joseph P. Folger 1994 in dem Buch "The Promise of Mediation - The Transformative Approach to Conflict" beschrieben. Die Transformative Mediation ist ein einzigartiger Prozeß, bei dem sich der Konflikt transformiert bzw. die Konfliktpartner ihr Kommunikation ändern, indem sie selbstwirksam Ihre Probleme und Ziele definieren. Kernbestandteile des transformativen Ansatzes sind 'Empowerment' und 'Recognition'. Durch Empowerment (Befähigung) werden sich die Parteien der Ressourcen, die ihnen zur Verfügung stehen, und deren effektiver Nutzung bewußt. Solche Fähigkeiten ermächtigen die Streitparteien letztendlich dazu, für sich gute Entscheidungen zu treffen. Der zweite Bestandteil "Recognition" ist zu verstehen als eine gegenseitige Anerkennung, die durch Gedanken, Worte oder Taten der Parteien vermittelt wird.

 

Top | info[at]streitvermittler.de